Heilpflanzen Butea

BUTEA superba

Anti-Aging für Männer


Herkunft:

Verwendet werden die Wurzeln der ausschließlich in Thailand wachsenden Pflanze, welche unter anderem ein androgenes Phytohormon, dem männlichen Testosteron ähnlich, enthält. Die Pflanze ist wie Pueraria (sie ist nahe verwandt) als rote Pueraria (red kwao krua) seit Generationen bekannt und wurde erstmals 1940 von einer Gruppe deutscher Pharmazeuten erforscht, ist dann aber wieder in Vergessenheit geraten. Gleichzeitig mit der Erforschung in unseren Tagen ist Butea als Äquivalent zu Pueraria wieder entdeckt worden.


Wirkung:

Das pflanzliche Produkt wird bedauerlicherweise in Fernost als Viagra-Alternative beworben. Zweifellos sind sexuelle Potenzsteigerung und erektile Wirkungen zu berichten. Ferner sind Quantität (möglicherweise auch Qualität) des Ejakulates in klinischen Studien erforscht und berichtet worden. Dem Geschäftssinn der Asiaten und den zweifelsfrei ausgelobten Wirkungen entsprechend, sind solche Vermarktungsstrategien, zumal Aphrodisiaka seit Urzeiten gefragte Substanzen sind, verständlich, zumal es erstmals ein Produkt ist, das in dieser Indikation messbar wirkt. Abgesehen davon, dass der Vergleich mit Viagra pharmakologisch falsch ist, ist es bedauerlich, dass dabei die positive Anti-Aging (Verjüngungskomponenten) nur zweitrangig Erwähnung finden. Da es allgemein bekannt ist, dass mit zunehmenden Lebensalter der Testosteronspiegel sinkt und damit ein Alterungsprozess des männlichen Körpers einsetzt - Verminderung der Muskelmasse, Vermehrung der Fettmasse, Arteriosklerose, Potenz- und Libidorückgang, Haarausfall, Graufärbung der Haare, Faltenbildung der Haut etc. einhergehend mit Steigerung der Anfälligkeit für Alterserkrankungen, ist dieses Produkt ideal für ein mildes Substituieren dieses Hormons.


Indikation:

Anti-Aging, Verjüngungsmittel, Libido- und Potenzmittel, verhindert frühe Vergreisung, milde Hormonsubstitution.


Kontraindikation:

Ausschließlich für Männer, sicherheitshalber nicht einsetzen bei bekannten Krebsleiden (trotz negativer Forschungsergebnisse). Da aus der Familie der Leguminosen und der Untergruppe der Papillom-Antabus-Präparate für Alkoholiker erzeugt wurden, sollte gleichzeitige Einnahme mit Alkohol vermieden werden, sowie der Gesamtalkoholkonsum im Zeitraum der Behandlung eingeschränkt werden. Mit Alkohol unbedingt zeitversetzte Einnahme des Produktes.


Dosierung:

Über 90 Tage täglich 1 Kapsel am Morgen; 1 Monat Pause, dann wiederholen.


Substanz:

Butea superba roxb., androgene Substanz Testosteron

© 2016 TTM.
Created by syreta e-business solutions
Die TTM Produkte sind keine Medikamente und ersetzen daher nicht den Arzt oder Therapeuten, sondern sind Nahrungsergänzungen, die bei einer Vielzahl von Erkrankungen unterstützend und helfend eingesetzt werden.