Heilpflanzen Orthosiphon

ORTHOSIPHON aristatus mig.

Nierenmittel


Herkunft:

Verwendet werden die Blüten der in Südostasien beheimateten Pflanze. In der thailändischen und ayurvedischen Medizin findet sie seit Jahrtausenden Verwendung zur Behandlung von Harnwegserkrankungen, ähnlich unser Brennnessel. Die Wirkung ist nur umfangreicher und potenter.
 

Wirkung:

Entwässernd, damit auch blutdrucksenkend, blutzuckersenkend beim Typ II Diabetiker, verhindert und schwemmt Nierensand aus und kann weitere Steinbildung verhindern. Urikosurische und urikostatische Wirkung. Daher auch bei Hyperurikämie (Gichtprophylaxe) langfristig einsetzbar. Generelle harnreinigende bzw. blutreinigende Wirkung.
 

Indikation:

Chronische und akute Harnwegsleiden, damit verbundenen vermehrte Flüssigkeitszufuhr zur Ausschwemmungstherapie bei Niedererkrankungen ohne Risiko der Ausschwemmung von Kalium und anderen Mineralien wie bei pharmazeutischen Diuretika, ob Schleifen- oder auch kaliumsparenden Diuretika, leichtes Mittel auch bei Aszites (Bauchwassersucht) sowie Wasser in den unteren Extremitäten. Unbedingt Grundleiden abklären.


Kontraindikation:

Bisher keine bekannt.


Dosierung:

3-mal täglich 1 Kapsel vor den Mahlzeiten
 

Substanz:

Orthosiphon aristatus

 

© 2017 TTM.
Created by syreta e-business solutions
Die TTM Produkte sind keine Medikamente und ersetzen daher nicht den Arzt oder Therapeuten, sondern sind Nahrungsergänzungen, die bei einer Vielzahl von Erkrankungen unterstützend und helfend eingesetzt werden.